Bild: Leben und Wohnen im Alter in der Eifel

Allgemeine Angaben
Wie alt sind Sie?
Unter 65 Jahre Zwischen 75 und 84 Jahre
Zwischen 65 und 74 Jahre 85 Jahre oder älter


Tragen Sie bitte Ihr Geschlecht ein.
Weiblich Männlich


Bitte geben Sie Ihren Wohnort an.
Monschau/ Konzen/ Imgenbroich Simmerath/ Witzerath
Rohren/ Kalterherberg/ Mützenich/ Höfen/ Widdau Lammersdorf/ Rollesbroich/ Paustenbach
Rott/ Mulartshütte Strauch/ Steckenborn/ Woffelsbach/ Kesternich/ Rurberg/ Huppenbroich/ Dedenborn/ Einruhr/ Eicherscheid/ Erkensruhr/ Hammer/ Hirschrott
Roetgen


Haben Sie Kinder?
Ja Nein (Bitte weiter zur übernächsten Frage)


Wohnt Ihr Kind (bei mehreren Kindern das, mit dem Sie am häufigsten Kontakt haben)
... außerhalb Ihres Haushalts, aber im gleichen Gebäude? Nichts davon ist zutreffend
... außerhalb Ihres Haushalts, in der gleichen Gemeinde?


Wie viele Personen wohnen - neben Ihnen - in Ihrem Haushalt?
Keine (Bitte weiter zur übernächsten Frage) 3 Personen
1 Person 4 Personen oder mehr
2 Personen


Mit wem leben Sie in einem Haushalt? (Mehrfachantworten sind möglich)
Ich lebe zusammen mit
(Ehe-)Partner/(Ehe-)Partnerin anderen als den bisher genannten Verwandten
einem oder mehreren (Schwieger-)Elternteilen Freunden/ Bekannten
einem oder mehreren Kindern Nichts davon ist zutreffend


Die nachfolgenden Fragen beziehen sich auf Ihre derzeitige Wohnsituation.
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Wohnsituation?
Sehr zufrieden Eher unzufrieden
Zufrieden Sehr unzufrieden


Wohnen Sie in Ihrer Wohnung/ Ihrem Haus zur Miete oder im Eigentum?
Miete Eigentum


Wie wohnen Sie?
In einem Einfamilienhaus Anderes, und zwar (bitte hier kurz beschreiben):
In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus
In einer Seniorenimmobilie (z.B. Anlage für Betreutes Wohnen)


Wie groß ist die Wohnfläche Ihrer Wohnung/ Ihres Hauses?
unter 40 Quadratmetern 120 bis 159 Quadratmeter
40 bis 79 Quadratmeter mehr als 160 Quadratmeter
80 bis 119 Quadratmeter


Gehört zu Ihrer Wohnung/ Ihrem Haus ein Garten, den Sie oder jemand aus Ihrem Haushalt pflegt?
Ja Nein


Gibt es in Ihrem Haus einen Aufzug?
Ja Nein


Gibt es beim Zugang zu Ihrer Wohnung/ Ihrem Haus Stufen zu überwinden?
Ja, einzelne Stufen Nein
Ja, mehrere zusammenhängende Stufen


Gibt es innerhalb Ihrer Wohnung/ Ihres Hauses Stufen zu überwinden?
Ja, einzelne Stufen Nein
Ja, mehrere zusammenhängende Stufen


Gibt es Schwellen zur Terrasse/ zum Balkon?
Ja Habe keine Terrasse/ keinen Balkon
Nein


Haben Sie ausreichend Platz, um sich im Bad und WC gut zu bewegen - auch wenn Sie eine Gehhilfe nutzen oder nutzen müssten?
Ja Weiß nicht
Nein


Verfügen Sie über eine bodengleiche Dusche?
Ja Habe keine Dusche
Nein


Nun fragen wir nach Ihren Wohnvorstellungen für das Alter. Haben Sie konkrete Pläne? Wie möchten Sie einmal wohnen und versorgt werden?
Wie intensiv haben Sie sich mit dem Thema "Wohnen im Alter" bisher auseinandergesetzt?
Sehr Wenig
Ziemlich Gar nicht
Mittelmäßig


Für den Fall, dass Sie mit zunehmenden Alter Ihre Wohnsituation verändern möchten oder müssten, wie würden Sie Ihre Wohnsituation gestalten? (Mehrfachantworten sind möglich)
Altengerechter Umbau der jetzigen Immobilie Umzug in Wohnung in einem Mehrgenerationenhaus, in dem verschiedene Generationen zusammenleben
Umzug in kleinere Wohnung Umzug in Wohngemeinschaft mit Gleichaltrigen
Umzug in barrierefreie Mietwohnung Anderes, und zwar (bitte hier kurz beschreiben):
Umzug in barrierefreie Wohnung im Wohneigentum
Umzug in Betreutes Wohnen


Wenn ich nicht mehr ohne Unterstützung wohnen kann oder pflegebedürftig werde, käme für mich in Betracht: (Mehrfachantworten sind möglich)
Wohnen und Versorgung im eigenen Haushalt durch Familienangehörige Betreutes Wohnen mit Anbindung an eine Altenpflegeeinrichtung
Wohnen und Versorgung im eigenen Haushalt durch Pflegedienst Pflegewohngemeinschaft
Wohnen und Versorgung im eigenen Haushalt durch privat eingestellte Pflegefachkraft Altenpflegeeinrichtung
Wohnen und Versorgung im eigenen Haushalt durch privat eingestellte Haushaltshilfe Anderes, und zwar (bitte hier kurz beschreiben):
Betreutes Wohnen ohne Anbindung an eine Altenpflegeeinrichtung


Ich habe bereits aus Altersgründen meine Wohnsituation verändert, und zwar folgendermaßen (bitte hier kurz beschreiben):



Neben Wohnsituation und Wohnvorstellungen im Alter spielt das Wohnumfeld und das soziale Leben eine bedeutende Rolle im dritten Lebensabschnitt.
gutmittelmäßigschlechtnicht zu erreichenweiß nicht
Welche dieser Einrichtungen sind für Sie gut erreichbar? (Dabei spielt es keine Rolle, wie diese erreicht werden, sondern nur, dass es für Sie persönlich möglich ist.)

Bushaltestelle
Lebensmittelgeschäft
Bank/Post
Hausarztpraxis
Apotheke
Krankenhaus


Die Erreichbarkeit anderer Einrichtungen können Sie hier angeben, bitte geben Sie dazu die Einrichtung und die Erreichbarkeit (gut, mittelmäßig, schlecht, nicht zu erreichen) an:



Welche Änderungen wären Ihnen im Ort wichtig, damit Sie Ihren Alltag im Alter gut bewältigen können? (Mehrfachantworten sind möglich)
Verbesserung von einzelnen Straßenübergängen Mehr Sitzgelegenheiten im Ort
Mehr öffentliche Toiletten Andere, und zwar (bitte hier kurz beschreiben):
Bessere Beleuchtung der öffentlichen Straßen
Verbesserung der Zugänge zu öffentlichen Gebäuden


Die nachstehenden Angebote können das eigenständige Leben im Alter unterstützen. Welche dieser Angebote nutzen Sie vielleicht schon und welche benötigen Sie?
Versorgungsangebote
Nutze ichBenötige ichKein BedarfKenne ich nicht
Besuchs- und Begleitdienst
Mobiler Fahrdienst
Einkaufsservice (Angebote des begleitenden Einkaufens)
Lieferdienste (z.B. Supermarkt- oder Apothekenlieferdienst)
Mahlzeitenlieferdienst
Mittagstisch in einer Altenpflegeeinrichtung
Hausnotruf
Tagespflege
Kurzzeitpflege
Ambulantes Pflegeangebot
Organisierte nachbarschaftliche Unterstützung


Ich nutze andere Versorgungsangebote und zwar:
Ich benötige andere Versorgungsangebote und zwar:


Beratungsangebote
Nutze ichBenötige ichKein BedarfKenne ich nicht
Pflege- und Wohnberatung
Gesundheitsamt
kommunales Sozialamt
Alzheimer-Gesellschaft
Demenz-Servicezentrum


Ich nutze andere Beratungsangebote und zwar:
Ich benötige andere Beratungsangebote und zwar:


Begegnungsmöglichkeiten
Nutze ichBenötige ichKein BedarfKenne ich nicht
Angebote der Kirche
Vereinsangebote
Angebote der Wohlfahrt


Ich nutze andere Begegnungsmöglichkeiten und zwar:
Ich benötige andere Begegnungsmöglichkeiten und zwar:


Wer hilft Ihnen in den unten beschriebenen Situationen am meisten?
a) Bei kleinen handwerklichen Arbeiten in der Wohnung
Schaffe ich selbst Bekannte, Freunde, Nachbarn
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand


b) Bei leichten Tätigkeiten im Haushalt (Putzen, Kochen)
Schaffe ich selbst Bekannte, Freunde, Nachbarn
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand


c) Bei Gartenarbeiten
Schaffe ich selbst Bekannte, Freunde, Nachbarn
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand


d) Beim Einkaufen (z.B. von Lebensmitteln und Getränken)
Schaffe ich selbst Bekannte, Freunde, Nachbarn
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand


e) Beim Ausfüllen von Formularen (z.B. Anträgen)
Schaffe ich selbst Bekannte, Freunde, Nachbarn
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand


f) Bei sonstigen Angelegenheiten und zwar:
Schaffe ich selbst Professionelle Dienste
(Ehe-)Partner/in, Kinder Niemand
Weitere Verwandte Bitte hier kurz Tätigkeit beschreiben:
Bekannte, Freunde, Nachbarn


An wen wenden Sie sich in den unten beschriebenen Situationen am ehesten, wenn Sie Unterstützung brauchen?

a) Wenn ich eine Fahrgelegenheit brauche
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand
Bekannte, Freunde, Nachbarn


b) Wenn ich krank bin
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand
Bekannte, Freunde, Nachbarn


c) Wenn ich Trost und Aufmunterung brauche
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand
Bekannte, Freunde, Nachbarn


d) Wenn ich einen persönlichen Rat brauche
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand
Bekannte, Freunde, Nachbarn


e) Wenn ich mich einsam fühle
(Ehe-)Partner/in, Kinder Professionelle Dienste
Weitere Verwandte Niemand
Bekannte, Freunde, Nachbarn


Wie man im Alter wohnt oder wohnen möchte, hängt oftmals auch mit dem eigenen Gesundheitszustand zusammen. Abschließend daher noch ein paar Fragen zu Ihrer allgemeinen gesundheitlichen Verfassung.
Wie würden Sie alles in Allem Ihren Gesundheitszustand beschreiben?
Sehr gut Gut Einigermaßen Nicht besonders Schlecht


Wie schätzen Sie Ihre körperliche Beweglichkeit ein?
Sehr gut Gut Einigermaßen Nicht besonders Schlecht


Bereiten Ihnen Barrieren und Anstiege Schwierigkeiten im Alltag? (Treppen, Schwellen, enge Türbreiten, Höhenunterschied von Boden zu Dusch-/Wannenrand etc.)
Häufig Selten
Gelegentlich Nie


Nutzen Sie im Alltag eine Bewegungshilfe? (Gehstock, Rollator, Rollstuhl)
Ja Nein


Wie oft verlassen Sie in der Regel innerhalb einer Woche das Haus?
5 Mal oder öfter 1 Mal oder seltener
circa 3 Mal


Sind Sie und/oder jemand in Ihrem Haushalt von der Pflegeversicherung als Pflegebedürftige/r anerkannt?
Ja, ich selbst Nein
Ja, jemand in meinem Haushalt


Haben wir etwas vergessen? Hier haben Sie die Möglichkeit aufzuschreiben, was Ihnen zum Thema "Wohnen im Alter" noch wichtig ist




Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Mitarbeit an dieser Befragung!


Bild:

Bild:

Bild:


      

GrafStat (02/2019) V. 4.959